Geschafft! Unsere CD "Zumer" ist nun aufgenommen, mit einem 12-seitigen booklet versehen und kann ab sofort käuflich erworben werden...

 

Fünfzehn Jahre ist es her, dass sich fünf Magdeburger Musiker zusammenfanden und ihrer Lust auf traditionelle Klezmermusik einen Namen gaben. Über die Jahre hat sich Foyal weiterentwickelt, mit Geige, Klarinette, Flöte und Akkordeon begleitet von Bass und Schlagzeug spannt sich der musikalische Bogen heute vom Klezmer aus Odessa und serbokroatische 7/8 Rhythmen über den Ärmelkanal hinweg zu irischen Standards bis hin zum jiddischen Swing-Schlager, der Musik der emigrierten Juden in Amerika.

 

In diesen Tagen legen sie mit „Zumer“ ihren vierten Tonträger vor. Der beginnt mit dem Traditional „Abi gezunt“, aber schon in „Flieg Gedanke“, dem Lied des Freiheitschors aus Verdis „Nabucco“, zeigt sich die Experimentierlust, wenn das Thema in Moll und im balkantypischen 7/8 Takt daherkommt. Ungewöhnlich auch die Interpretation von Aide Jano, einer der eingängisten serbischen Volksmelodien. „Wir haben an diesem Album intensiver als je zuvor im Studio gearbeitet“, sagt Carsten Apel. Er meint damit: Musikalisch sind sie erwachsen geworden, haben sich von den ausgetretenen Pfaden der Folk-Musik gelöst. So ist „Zumer“ – zu deutsch „Sommer“ – von echtem Foyal-Sound geprägt. Eigenkompositionen wie Systéme D` oder Sommermorgen reihen sich an gelungene Interpretationen.

 

 Foyal geht jetzt eigene Wege. Und die führen sie im Juli zum tff Tanz- und Folkfest Rudolstad. Nicht schlecht, gilt die Einladung dorthin unter Folks doch als Ritterschlag.

Cover vorn
Cover vorn

"Es ist ein Schnee gefallen"

Foyal nähern sich mit ihrer eigenen musikalischen Interpretation diesem alten traditionellen Liedgut. So wird der Choral "Wie soll ich Dich empfangen" zu einem modernen Volkslied und berührt durch Schlichtheit und unverwechselbaren Gestus.

 

Cover hinten
Cover hinten

Andere Lieder wie "Maria durch einen Dornwald ging" umrahmt von mittelalterlichen Klängen oder "Ich steh an Deiner Krippen hier" werden zu Ohrwürmen, die man den ganzen Tag vor sich hin summen möchte.

Hier findet eine Identifikation mit der eigenen Volksmusik statt, die authentisch wirkt, das Herz berührt und diese zu neuem Leben erweckt.

Neue Konzerte:

Feuerwache Hofkonzert

24.April 2021  18.00 Uhr

Foyal & Jiran

 

Foyal jetzt auch auf Spotify

 

 


Hörprobe der neuen CD